Infos zum BlackBoard

Geschichte des BlackBoards

Das Outback Blackbord ist auf Initiative von Wolf Backhaus 2021 entstanden. Diese ‚virtuelle Plakatwand‘ mit aktuellen, alternativen Kulturangeboten aus unserem nordhessischen Bereich, war lange unter dem Dach des Intakt e.V. angesiedelt und wurde dann ab 2018 in Eigenverantwortung von Wolf Backhaus als Outback Buzz herausgegeben.


2021 musste Wolf sein Engagement für die Community drosseln, so entstand das Outback BlackBoard als Übergangslösung. Dieses Format wurde 2021 mit Unterstützung von Klaus Rümke weitergeführt.

Ab 2022 wird das BlackBoard nun vom Intakt e.V. herausgegeben, mit einem Team, bestehend aus Vivado Meibohm, Burckhard Lösel (bis Sept. 22) und Klaus Rümke. Hier erscheinen jetzt die aktuellen Veranstaltungs Termine und sonstige auf nachhaltige Entwicklungen fokussierende Nachrichten, aus unserem Nordhessischen Outback, in tagesaktueller Darstellung. Die ständige Internetadresse ist https://intakt-blackboard.de
Beide Medien sind voneinander unabhängig, stehen jedoch in regem Austausch miteinander und fühlen sich einer aufgeklärt, humanistischen Weltsicht verbunden.


Seit November 2021 erscheint der ursprüngliche Outback Buzz in bisheriger Form wieder, – als eine Art agitierendes Feuilleton unseres Outbacks, – mit wechselnden thematischen Schwerpunkten. Direkt per mail zu bestellen bei Wolf.  post@wbackhaus.de

Du möchtest, dass Dein Angebot hier erscheint?

Schreib uns eine Mail an news@intakt-blackboard.de mit dem Eintrag den du hier veröffentlicht sehen möchtest.

Du möchtest mit uns in Kontakt treten: Kritik und/oder Lob loswerden oder gerne mitarbeiten?

Schreib eine Mail an: news@intakt-blackboard.de